Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ist eine selbständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft mit Sitz an den Standorten Braunschweig und Berlin. Das BVL versteht sich als moderne Dienstleistungsbehörde, deren Beschäftigte mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung in zahlreichen Aufgabenfeldern arbeiten, um Risiken zu managen und Verbraucher zu schützen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!

Das BVL sucht für das Referat 502 „EU-Referenzlabor für Rückstände“ der Abteilung 5 „Methodenstandardisierung, Referenzlabore und Antibiotikaresistenz“ am Standort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Tierärztin / einen Tierarzt (w/m/d)
im Europäischen Referenzlabor für Tierarzneimittelrückstände
.

Die Eingruppierung erfolgt bei Tarifbeschäftigten, bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen, in Entgeltgruppe 14 TVöD Bund, Tarifgebiet West. Die Beschäftigung ist in Vollzeit oder Teilzeit möglich. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet.


Aufgaben
  • Mitarbeit im Europäischen Referenzlabor und Nationalen Referenzlabor für pharmakologisch wirksame Rückstände und Kontaminanten (gemäß VO (EU) Nr. 2017/625, Art. 94 und 101)
  • Beantragung, Koordination und Durchführung von Tierversuchsstudien zur Gewinnung von Referenzmaterial mit Tierarzneimittelrückständen
  • Herstellung und Charakterisierung von Referenzmaterial und Probenmaterial für Laboreignungsprüfungen
  • Entwicklung, Optimierung und Validierung von Analysenmethoden zur Lebensmittelkontrolle
  • Unterstützung bei der Aufrechterhaltung des QM-Systems (ISO 17025, ISO 17043)
  • technische Unterstützung der nationalen und europäischen amtlichen Laboratorien

Profil
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitäts-Diplom) der Veterinärmedizin mit Approbation zur Tierärztin / zum Tierarzt
  • Fachtierärztin / Fachtierarzt für Pharmakologie oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der instrumentellen analytischen Chemie

Welche Anforderungen sollten Sie ebenfalls erfüllen?

  • Erfahrungen in tierexperimentellem Arbeiten
  • Kenntnisse der tierschutzrechtlichen Rahmenbedingungen
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit chromatographischen Untersuchungstechniken (insbesondere der Kopplung Flüssigchromatographie mit Massenspektrometern)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Über welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen Sie idealerweise noch?

  • praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Qualitätssicherung (ISO 17025 / 15189)
  • sichere Anwendung von Bürosoftware (insbesondere der MS Office-Programme Outlook, Word, Excel und PowerPoint)

Selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft in einem interdisziplinären Team, persönliches Engagement, sowie Belastbarkeit und Flexibilität runden Ihr Profil ab.


Wir bieten
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe im Süden Berlin
  • eine Vergütung inklusive Jahressonderzahlung nach TVöD Bund, bei Einreichen entsprechender Nachweise ist die Berücksichtigung Ihres bisherigen einschlägigen Werdegangs bei der Stufenzuordnung möglich
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL), eine jährliche variable, leistungsbezogene Bezahlung (LOB) für Tarifangestellte sowie vermögenswirksame Leistungen (VL) für alle Mitarbeitenden
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitgestaltung innerhalb des Gleitzeitrahmens von 06.00 bis 20.00 Uhr
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Jahr sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12.
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme von zusätzlichen Zeitausgleichstagen bei Zeitguthaben mit bis zu 24 Tagen im Jahr
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung im Kontext Ihrer Aufgaben
  • die Möglichkeit zur Telearbeit bzw. zum mobilen Arbeiten, bei Vorhandensein der technischen Ausrüstung

Das BVL fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.