Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Welterbestadt Quedlinburg, die einstige Königspfalz, ist eine reizvolle mittelalterliche Stadt am Nordrand des Harzes mit ca. 25.000 Einwohnern. Charakteristisch sind die winkligen Gassen mit uraltem Pflaster und die weiträumigen Plätze umsäumt von Fachwerkhäusern, überragt vom Münzen- und Stiftsberg. Hier begann vor über 1000 Jahren deutsche Geschichte. Der größte Schatz ist die Stadt selbst. Auf einer Fläche von gut 85 Hektar drängen sich über 2000 malerische Fachwerkhäuser. Wie in einem bunten Bilderbuch lässt sich an den oft reich geschmückten Fassaden die Entwicklung dieser Bauweise über acht Jahrhunderte ablesen. Mit diesem einmalig geschlossenen historischen Stadtbild steht Quedlinburg in der ersten Reihe deutscher Fachwerkstädte und ist in die UNESCO - Welterbeliste aufgenommen.

Die Welterbestadt Quedlinburg besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Stelle

„Sachbearbeiter/in allgemeines Ordnungsrecht/Brandschutz“ (m/w/d)
in Vollzeit mit derzeit 40 Wochenstunden.

Die in den Fachbereich Recht, Ordnung, Kommunales integrierte Stelle dient in erster Linie der Unterstützung des Sachgebietes Allgemeine Gefahrenabwehr, Gewerbe, Meldewesen, Standesamt.


Aufgaben
  • Organisation Brandschutz/Feuerwehr
  • Planung zur Vorhaltung einer leistungsfähigen Feuerwehr und Maßnahmen des abwehrenden Brandschutzes
  • Beschaffung von Ausrüstung und Technik für die Feuerwehr
  • Fortschreibung bzw. Mitwirkung an der Fortschreibung der Risikoanalyse und Brandschutzbedarfsplanung
  • Mitwirkung an der Erstellung und Bearbeitung von Satzungen und internen Dienstordnungen im Bereich der Feuerwehr
  • Zusammenwirken mit Feuerwehrverbänden, Unfallkasse sowie Austausch und Zusammenarbeit mit Feuerwehren benachbarter Gemeinden und Trägern des Brandschutzes
  • Koordination des Katastrophenschutzes der Welterbestadt Quedlinburg mit dem LK Harz
  • Anleitung, Arbeitsberatungen und Kontrolle hinsichtlich der Aufgaben der hauptamtlichen Feuerwehrgerätewarte
  • Mitwirkung bei der Planung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie Vorbereitung und Durchführung von Übungen und Veranstaltungen der Feuerwehr
  • Organisation und Maßnahmen zur Abwehr von Wohnungslosigkeit im Rahmen der Gefahrenabwehr, Zwangsräumungen, Räumungsklagen, Aufnahme/Einweisung von Personen nach Verlust von Wohnraum bzw. zeitweise Aufnahme/Einweisung von Personen ohne ständigen Wohnsitz;
  • Vertreter der Welterbestadt im Netzwerk Integration und Migration des LK Harz
  • Aufgaben und Maßnahmen zur Unterbringung von Flüchtlingen im Rahmen der Abwehr von Wohnungslosigkeit
  • Außendienstmaßnahmen in engem Zusammenwirken mit der Polizei und anderen Behörden (Vollzugsdienst, Amtshilfe)
  • Personenstandswesen in außerplanmäßigen Notfällen (z. B. Eheschließungen, Sterbefälle)

Profil
  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r
  • oder den erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs I /Beschäftigtenlehrgangs I. Idealerweise haben Sie ein abgeschlossenes Studium mit Ausrichtung Sicherheit und Gefahrenabwehr bzw. Brand- oder Katastrophenschutz.

  • Sie besitzen anwendungsbereite Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht, allgemeinen Gefahrenabwehr- und Ordnungsrecht sowie Ordnungswidrigkeitenrecht.
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache sicher in Wort und Schrift (mindestens Niveaustufe 2 GER) sowie gängige Office-Systeme.
  • Persönliche Eigenschaften wie eine hohe Sozialkompetenz, souveränes Auftreten in Konfliktsituationen, selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit, Organisationsvermögen, Verhandlungsgeschick gehören ebenso zu Ihren Stärken wie Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit.
  • Sie verfügen über einen gültigen PKW-Führerschein und sind bereit ein Dienstfahrzeug zu führen.
  • Sie zeigen Bereitschaft zum Dienst zu ungünstigen Zeiten (Wochenend- und Feiertagsdienst) als auch zur Rufbereitschaft für die Aufgaben der Gefahrenabwehr außerhalb der Dienstzeit (§ 87 SOG LSA). Wünschenswert ist auch die Bereitschaft zur Mitarbeit im Einsatzdienst der Feuerwehr, insbesondere zur Sicherung der Tageseinsatzbereitschaft.

Wir bieten
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem TVöD-V VKA in Vollzeit mit derzeit 40 Wochenstunden und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9a,
  • die Bestellung zur/m Verwaltungsvollzugsbeamten/in,
  • ein Arbeitsplatz in einem modernen Arbeitsumfeld, dessen weiteren Aufbau Sie aktiv mitgestalten werden, der Ihnen Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches bietet,
  • eine betriebliche Altersvorsorge, ein Betriebliches Gesundheitsmanagement, flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, eine Jahressonderzahlung sowie attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten.